23 Coburger - Josias - Marsch

Johann Michael Haydn, dem die hiesige, auf 1792/93 datiert Fassung des Marsches zugeschrieben wird, wurde am 14.Septemer 1737 in Rohrau getauft und verstarb am 10.August 1806 in Salzburg. Der jüngere Bruder von Josef Haydn wuchs als Chorknabe an St. Stephan in Wien auf. Nach verschiedenen Dienstleistungen diente er 1762 bis 1801 als Konzertmeister und Domorganist in Salzburg.
Der vollständige Name des Marsches lautet Josias-Coburg-Marsch und bezieht sich auf den österreichischen Feldmarschall Friedrich Josias Prinz zu Sachsen-Coburg-Sallfeld (*1737, +1815), die Themenführung - besonders die Einleitungsfanfare- ist wahrscheinlich älteren Ursprungs.
Im Jahre 1817 kam das Stück über Russland in die preußische Armeemarsch-Sammlung. Es stand nämlich als russischer Armeemarsch Nr. 49 in der aus St. Petersburg nach Berlin übersandten Sammlung von Dörfeldt. Als dann mit Einführung chromatischer Trompeten die III. Sammlung "Kavalleriemärsche" entstand, wurden alle festlichen, liedhaften Stücke zu Kavalleriemärschen der neuen Trompeterkorps. Auch diese Stück ist ein typischer Kavalleriemarsch und so schön, dass über 10 Truppen es sich als Regimentsmarsch nahmen, darunter die Seydlitz-Kürassiere Nr. 7 in Halberstadt (Harz) als ihren Aufstellungsmarsch.
Doch die Coburger ließ nicht ruhen, dass ein so schöner Marsch nach Coburg gehörte. Anlässlich eines Manövers am 26. August 1868 erbat der Kommandeur des in Coburg stationierten Infanterie-Regiments Nr. 95 vom Preußischen König den Coburger als Regimentsmarsch. Es war eine Sternstunde; 1866 hatte Coburg zu Preußen gehalten, 1867 die Militärkonvention durchgeführt. König Wilhelm sagte zu und bestätigte dem Regiment mit ACA von 27. Oktober 1868 den Coburger als Präsentiermarsch, übrigens die erste Zuweisung eines Regimentsmarsches durch ACO.
Nur der Stabshoboist Merkel hatte sein Problem; im üblichen Präsentiermarsch-Tempo war das Stück nicht zu blasen. Der Coburger hat überhaupt viel unter seinem Tempo gelitten. Nehmen Sie Tempo 98, und Sie geben dem schönen Marsch Herz und Seele! Die Einleitungsfanfare leicht retardiert bringen!